Festgeld der Evangelischen Kreditgenossenschaft

Die Festgeldanlage der Evangelischen Kreditgenossenschaft wird Privatkunden als Termin- oder Festgeld in verschiedenen Varianten angeboten. Hierdurch können leicht individuelle Bedürfnisse hinsichtlich der Anlagedauer und der Anlagesumme berücksichtigt werden. Sowohl das Termingeld als auch das Festgeld der Evangelischen Kreditgenossenschaft eignet sich für sicherheitsbewusste Anleger, denen die garantierte Verzinsung und der Erhalt ihrer Investition wichtig ist.

Durch die Festzinsvereinbarung ist gewährleistet, dass der vereinbarte Zinssatz für die gesamte Laufzeit gilt und der anfangs ermittelte Zinsertrag nicht infolge von Zinssenkung gemindert werden kann. Sofern das Festgeldkonto nicht vorzeitig gekündigt wird, ist dem Anleger der anfangs ermittelte Zinsertrag garantiert. Gleichzeitig ist die Anlage auf dem Konto dank der Einlagensicherung der Evangelischen Kreditgenossenschaft vor Verlusten geschützt. Das Termingeld und das Festgeld unterscheiden sich in Bezug auf die Anlagedauer, den Mindestanlagebetrag und den Zinskonditionen.

Das Termingeld wurde für kurzfristige Investitionen konzipiert und erlaubt eine Anlagedauer zwischen 30 Tagen und 1 Jahr. Der Mindestanlagebetrag für das Termingeld liegt bei 5.000 €. Darüber hinaus kann jeder beliebige Betrag angelegt werden. Das Festgeld der Evangelischen Kreditgenossenschaft kann für mittel- bis langfristige Investitionen in Anspruch genommen werden und unterliegt einer Laufzeitvereinbarung zwischen 1 und 10 Jahren. Die Höhe des Mindestanlagebetrages ist je nach Laufzeit unterschiedlich hoch. Bei einer Anlagedauer zwischen 1 und 3 Jahren liegt der Mindestanlagebetrag wie bei Termingeldern bei 5.000 €. Bei längerfristigen Laufzeiten von 4 bis 10 Jahren muss der Anlagebetrag hingegen nur mindestens 2.500 € entsprechen.

Die aktuellen Konditionen des Anbieters sehen für die Termin- und Festgeldanlagen Zinssätze zwischen 1,50% p.a. und 3,60% p.a. vor. Da der Zinssatz umso höher ausfällt, je länger die Anlagedauer gewählt wird, ist der Zinssatz der Festgeldanlage mit einer Laufzeit von 10 Jahren am höchsten und verspricht den besten Zinsertrag. Interessenten können das Termingeld oder das Festgeld der Evangelischen Kreditgenossenschaft online beantragen und nach der Eröffnung des Kontos durch Onlinebanking selbständig verwalten.

[ www.ekk.de ]

y