Wüstenrot Bank senkt Termingeld-Zinsen

WüstenrotDie Wüstenrot Bank hatte bereits in den letzten Monaten deutliche Zinssenkungen beim Wüstenrot Top Termingeld flex durchgesetzt. Anlegern, die ein Wüstenrot Top Termingeld flex haben, steht nun eine weitere Zinssenkung bevor. Mit Wirkung zum 7. Juni 2010 sinken die Zinsen beim Wüstenrot Termingeld mit 2 Jahren auf 1,22 Prozent für Anlagebeträge ab 5.000 Euro (bisher 1,44 Prozent) und auf 1,44 Prozent für Anlagebeträge ab 25.000 Euro (bisher 1,66 Prozent).

Auch beim Wüstenrot Top Termingeld flex mit einer Laufzeit von 4 Jahren stehen Zinssenkungen an. Hier fällt die Zinssenkung sogar noch größer aus. Anlagebeträge ab 5.000 Euro werden nur noch mit 1,66 Prozent statt wie bisher mit 2,11 Prozent verzinst. Wer über 25.000 Euro auf dem Wüstenrot Top Termingeld flex deponiert, muss sich künftig mit 1,88 Prozent zufrieden geben (bisher 2,33 Prozent).

Angesichts der niedrigen Verzinsung werden Neuabschlüsse des Wüstenrot Top Termingeld flex zunehmend unattraktiver. Wegen der ungewissen Zinsentwicklung in der Zukunft, sollten potenzielle Anleger das Wüstenrot Top Termingeld flex mit kürzerer Laufzeit favorisieren, da die Zinsen über die gesamte Laufzeit fest vereinbart bleiben und somit unveränderlich sind. Bei der Wahl einer kurz laufenden Festgeldanlage haben Anleger dann die Chance, bei einem wieder ansteigenden Zinsniveau am Ende der Laufzeit in eine höher verzinsliche Geldanlage umzuschichten.

Qualitativ überzeugt das Wüstenrot Termingeld flex allerdings ganz grundsätzlich. So bietet das Wüstenrot Termingeld flex beispielsweise eine deutlich bessere Liquidität, als die meisten Festgeldkonten. Beispielsweise sind auch Teilverfügungen während der Laufzeit möglich. Praktisch ist vor allem auch, dass der Anlagebetrag am Laufzeitende automatisch wieder angelegt wird, wenn der Anleger diesen nicht benötigt. Übrigens: Neben den Termingeldern mit Laufzeiten von 2 und 4 Jahren bietet Wüstenrot auch ein Wüstenrot Termingeld flex mit 12 Monaten Laufzeit an.

Direkt zur Bank

y