Zinsänderung beim Festgeld der ING-DiBa

ING-DiBaMit Wirkung zum 20. Januar 2010 hat die niederländische ING-DiBa die Konditionen für das in Deutschland angebotene Festgeld geändert. Ab diesem Zeitpunkt bietet die ING-DiBa das bisher verfügbare Festgeld mit einer Laufzeit von nur 3 Monaten nicht mehr an. Die Mindestlaufzeit des Festgeldes beträgt nun 6 Monate. Die Verzinsung unterscheidet sich nicht nur bei unterschiedlichen Laufzeiten, sondern ist maßgeblich auch von der Höhe des Anlagebetrages abhängig.

Für das Festgeld mit einer Laufzeit von 6 Monaten beträgt die Verzinsung 1,50 Prozent pro Jahr, wenn mindestens 10.000 Euro angelegt werden. Bei der Anlage von mindestens 25.000 Euro lassen sich 1,60 Prozent Rendite erzielen. Und wer sich entschließt, mindestens 50.000 Euro für ein halbes Jahr auf dem ING-DiBa Festgeld zu investieren, der profitiert von einer Verzinsung in Höhe von immerhin 1,70 Prozent.

Attraktive Zinssätze bietet die ING-DiBa aber auch für das Festgeld mit einer Laufzeit von einem Jahr. Dieses rentiert zurzeit mit 1,50 Prozent bei einem Anlagebetrag von mindestens 10.000 Euro. Eine Rendite von 1,75 Prozent lässt sich bei der Anlage von mindestens 25.000 Euro erzielen. Wer einen Betrag von mindestens 50.000 Euro für ein Jahr lang anlegen will, bekommt sogar 2,00 Prozent Zinsen.

Neben zur Zeit marktüblichen Verzinsung bietet das ING-DiBa weitere interessante Vorteile. So gibt es beispielsweise keine maximalen Anlagebeträge, wodurch sich das DiBa Festgeld von vielen Konkurrenzangeboten unterscheidet. Die Kontoführung erfolgt außerdem völlig kostenfrei. Darüber hinaus steht den Anlegern ein kostenloses Extra-Konto zur Verfügung, das als Verrechnungskonto dient und über das zum Beispiel die Zinsen ausgezahlt werden.

Direkt zur Bank

y