Festgeldkonto der Bigbank

Das Festgeldangebot der Bigbank kann von Privatkunden für Investitionen ab 1.000 € genutzt werden, die für die Dauer der Laufzeit auf einem Konto unzugänglich angelegt werden. Hierfür muss der vereinbarte Anlagebetrag innerhalb von 10 Tagen nach der Eröffnung des Bigbank Festgeldkontos durch eine Überweisung zu Lasten des Referenzkontos eingezahlt werden. Es muss sich hierbei um das Girokonto des Anlegers handeln, das im Vertrag für die Eröffnung des Festgeldkontos angegeben wurde.

Die Festgeldanlage wird während der gesamten Laufzeit mit dem garantierten Zinssatz verzinst. Da dieser sowohl von der Höhe der Festgeldanlage als auch von der Dauer der Laufzeit abhängt, ist dem Kunden bei einer umfangreichen und langfristigen Investition ein besonders hoher Zinsertrag und ein Zinssatz von derzeit bis zu 4,7% p.a. garantiert. Bei besonders umfangreichen Anlagen ab 65.000 € können zudem individuelle Zinskonditionen mit der Bigbank abgesprochen werden.

Die Auszahlung des Zinsertrages erfolgt je nach Vereinbarung und je nach Anlagedauer am Ende jeden Jahres oder am Ende der Laufzeit. Wenn eine Anlagedauer von 1,2,3,4, oder 5 Jahren vereinbart wird, wird der Zinsertrag jährlich ausgezahlt. Bei einer Anlagedauer zwischen 6 und 60 Monaten wird der gesamte Zinsertrag erst am Ende der Laufzeit ausgezahlt, sodass der Kunde hier vom Zinseszinseffekt profitiert.

Im Falle einer Prolongation des Festgeldes, d.h. der Wiederanlage am Ende der Laufzeit, kann der Anleger von besonders attraktiven Konditionen profitieren, wenn die ursprüngliche Laufzeit mindestens 6 Monate betragen hat. In einem solchen Fall garantiert die Bigbank dem Kunden je nach Anlagedauer einen Zinssatz, der entweder um 0,1% p.a. oder um 0,2% p.a. höher ist, als die aktuell gültigen Zinskonditionen. Ein solches Angebot ist einzigartig unter den Anbietern von Festgeldanlagen.

Website [ www.bigbank.de ]

y