Festgeldkonto der NordFinanz Bank

Das Festgeldkonto der NordFinanz Bank AG (www.nf-bank.de) ist eine sichere und rentable Form der Geldanlage, die Privatkunden für kurzfristige Investitionen zur Verfügung steht.

Bei einem Mindestanlagebetrag von 5.000 € kann das Festgeldkonto für alle beliebigen Investitionen genutzt werden, ohne dass ein Höchstanlagebetrag beachtet werden müsste. Die Höhe des Anlagebetrages und die Dauer der Laufzeit können individuell festgelegt werden und haben entscheidenden Einfluss auf die Höhe des Zinssatzes und die Rendite des Festgeldes, sodass der Zinsertrag umso größer ausfällt je höher der Anlagebetrag und je länger die Laufzeit ist.

Das Festgeldkonto der NordFinanz Bank sieht Laufzeiten zwischen 30 und 360 Tagen vor. So kann der Kunden von einem kapitalmarktüblichen Zinssatz profitieren, der für die gesamte Laufzeit der Festgeldanlage gilt und anders als ein variabler Zinssatz keinen Schwankungen unterliegt. Da die NordFinanz Bank außerdem dem Einlagensicherungsfonds angehört, ist das Festgeldkonto eine vollkommen risikolose Geldanlage und das Guthaben des Kunden ist umfassend geschützt.

Privatkunden können das Festgeldkonto in einer Filiale der NordFinanz Bank in München oder in Bremen eröffnen und es dann bequem und sicher online verwalten. Hierfür fallen keine Kosten an. Nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit steht der ursprüngliche Anlagebetrag zuzüglich der Zinsen zur freien Verfügung und kann abgerufen oder erneut bei der NordFinanz Bank angelegt werden. Bei einer Verlängerung des Festgeldes kann der Kunde von den Konditionen profitieren, die zum Zeitpunkt der Fälligkeit der Geldanlage gültig sind.

y