Festgeldangebot der Allgemeinen Beamten Kasse

Die Allgemeine Beamten Kasse (ABK Bank) bietet Beamten und anderen Personen, die im öffentlichen Dienst tätig sind, neben verschiedenen Finanzierungsangeboten auch attraktive Produkte für die Geldanlage.

Hierzu zählt z.B. das Festgeldkonto, das sich durch eine hohe Sicherheit und einen garantierten Zinssatz auszeichnet. Das Festgeldkonto der Allgemeinen Beamten Kasse kann für beliebige Anlagebeträge ab 10.000 € genutzt und entweder als Einzel- oder als Gemeinschaftskonto geführt werden. Wird das Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto geführt, kann die Allgemeine Beamten Kasse nur dann einen Freistellungsauftrag akzeptieren, wenn die Kontoinhaber verheiratet sind. Ist dies nicht der Fall, müssen die Zinserträge versteuert werden.

Da die Anlagedauer zwischen 30 und 360 Tagen betragen kann, ist das Festgeldkonto der Allgemeinen Beamten Kasse besonders gut für kurzfristige Investitionen geeignet. Hierdurch ist sichergestellt, dass der Kunde zu Gunsten einer hohen Rendite nicht allzu lange auf den angelegten Betrag verzichten muss. Während der Laufzeit kann nicht spontan über das Festgeld verfügt werden, da das Konto für Einzahlungen und Auszahlungen gesperrt ist.

Am Ende der Laufzeit werden die Zinsen auf dem Festgeldkonto oder auf Wunsch auf einem anderen Konto gutgeschrieben. Der Anlagebetrag kann prolongiert werden oder steht zur freien Verfügung bereit. Die Allgemeine Beamten Kasse berechnet weder für die Eröffnung noch für die Führung des Festgeldkontos Gebühren und verschickt auch die Kontoauszüge kostenlos.

y