Festgeldkonto der Citibank

CitibankDas Festgeldkonto der Citibank wird privaten Anlegern zum Aufbau und zur Anlage von Vermögen angeboten und verspricht neben einer attraktiven Rendite eine hohe Sicherheit.

Da die Citibank dem Einlagensicherungsfonds deutscher Banken angehört, ist das Guthaben auf Konten der Geldanlage in vollem Umfang geschützt und der Anleger muss keine Verlustrisiken in Kauf nehmen. Darüber hinaus bietet das Festgeldkonto der Citibank den Vorteil, dass der Zinssatz für die gesamte Laufzeit garantiert ist und unabhängig von Schwankungen des allgemeinen Zinsniveaus gilt.

Die Höhe des Zinssatzes richtet sich nach der Laufzeit der Festgeldanlage, die entsprechend den Wünschen des Kunden zwischen 7 Tagen und 6 Jahren betragen kann. Durch die flexible Laufzeitvereinbarung ist gewährleistet, dass das Citibank Festgeldkonto sowohl für kurzfristige, als auch für langfristige Investitionen genutzt werden kann.

Die Mindestanlagesumme auf dem Festgeldkonto der Citibank beträgt 2.500 € und kann nach Eröffnung des Kontos innerhalb einer bestimmten Frist entweder in bar eingezahlt, überwiesen oder per Lastschrift von einem Girokonto eingezogen werden.

Sobald der vereinbarte Anlagebetrag auf dem Festgeldkonto der Citibank eingegangen ist, wird dieses für die Dauer der Laufzeit für Verfügungen unzugänglich. Die Gutschrift des Zinsertrages erfolgt am Ende der Laufzeit bzw. bei einer mehrjährigen Laufzeitvereinbarung am Ende jeden Jahres, sodass der Anleger auch vom Zinseszinseffekt profitiert.

www.citibank.de

Citibank Portrait

Die Citibank ist eine zum US amerikanischen Finanzkonzern Citigroup gehörende Bank, die in Deutschland bereits seit 1976 aktiv. Die Citibank versteht sich in Deutschland als Allfinanz-Institut, das Finanzdienstleistungen in beinahe jedem Bereich anbietet. Neben dem klassischen Privatkundengeschäft betreibt die Citibank in Deutschland auch ein umfangreiches Firmenkundengeschäft. Im Jahr 2008 wurde die Citibank Deutschland im Zuge der Finanzkrise verkauft. Der neue Eigentümer der Deutschlandsparte ist die französische Crédit Mutuel.

Im Privatkundenbereich reichen die Dienstleistungen der Citibank von der Kontoführung, über verschiedene Einlagenprodukte, Investmentfonds, Konsumkredite und Baufinanzierungen, bis hin zur komplexen Vermögensverwaltung. Im Bereich privater Konsumkredite ist die Citibank in Deutschland Marktführer. Im Firmenkundengeschäft bietet die Citibank vor allem Finanzierungsdienstleistungen.

Zurzeit beschäftigt das Institut in Deutschland etwa 6.600 Mitarbeiter, die sich auf rund 335 Geschäftsstellen verteilen. Die Bilanzsumme der Citibank Deutschland belief sich zuletzt auf über 12 Milliarden Euro. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Düsseldorf. Die Citibank in Deutschland entstand nicht primär durch den Aufbau eines neuen Institutes, sondern eher durch die Übernahme einer bestehenden Bank. Dabei handelt es sich um die ehemals als KKB firmierende Kundenkredit Bank, die bereits 1926 gegründet wurde. Zwar eröffnete die Citibank ebenfalls 1926 ihre erste Filiale in Berlin, allerdings hat sich das Institut erst später durch die Übernahme der KKB etablieren können.

y