Mercedes Bank Festgeld

Mercedes BankMercedes-Benz verkauft nicht nur Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge, sondern bietet über die Mercedes-Benz Bank (vormals DaimlerChrysler Bank) seit einigen Jahren auch Produkte aus dem Bereich der Geldanlage an. Das Produktportfolio der Bank umfasst unter anderem ein attraktiv verzinstes Festgeldkonto.

Die Rendite kann mit der anderer Anbieter mithalten. So erhält der Festgeldanleger der Mercedes-Benz Bank momentan bei einer Laufzeit von 12 Monaten eine Rendite von 2,1 Prozent. Die Verzinsung bei drei, sechs oder neun Monaten Laufzeit liegt derzeit zwischen 1,1 und 1,6 Prozent. Bei einer Laufzeit von zwei oder drei Jahren liegt die von der Mercedes-Benz Bank garantierte Verzinsung bei 2,5 Prozent beziehungsweise 2,8 Prozent p.A. Die maximale Rendite erzielen Anleger, die ihr Kapital bei der Mercedes-Benz Bank für einen Zeitraum von sechs Jahren festlegen.

Eine Mercedes Festgeldanlage ist bereits ab einem Betrag von 2.500 Euro möglich, eine Betragsbegrenzung nach oben hin ist nicht vorhanden.

Grundsätzlich bietet die Mercedes-Benz Bank für Festgeld eine Laufzeit von bis zu 72 Monaten. Dieses Produkt ist zwar im Grunde auch ein Festgeld, wird allerdings ab einer Festlegedauer von über 12 Monaten als Festzins bezeichnet. Dennoch gelten genau die gleichen Bedingungen, wie für das klassische Mercedes Festgeld.

Die Festgeldanlage ist natürlich sehr sicher, auch wenn die hundertprozentige Sicherheit, wie sie von der Bank verkündet wird, in dieser Form als nicht ganz korrekt zu bezeichnen ist. Die Einlagen sind beim Mercedes Festgeld zwar durch den Einlagensicherungsfonds abgesichert, allerdings „nur“ bis zu einem Betrag von knapp 284 Millionen Euro je Kunde.

Für den privaten Geldanleger dürfte dies allerdings eine eher akademische Betrachtungsweise sein.

www.mercedes-benz-bank.de

Mercedes-Benz Bank Portrait

Bei der Mercedes-Benz Bank handelt es sich um eine deutsche Autobank, die seit 40 Jahren als Finanzdienstleister und seit 7 Jahren als Direktbank am Markt etabliert ist.

Die hundertprozentige Tochtergesellschaft der Daimler Financial Services AG bietet neben verschiedenen Finanzierungs- und Anlageprodukten auch Leasing- und Versicherungsprodukten an, wobei der Schwerpunkt nicht allein auf Produkten rund um das Fahrzeug liegt. Es werden darüber hinaus auch Altersvorsorgeprodukte wie die Riester Rente oder Geldanlageprodukte wie Fonds und Festgelder angeboten, sodass die Mercedes-Benz Bank eine breit gefächerte Produktpalette ähnlich anderen Banken zur Auswahl stellen kann.

Die Zielgruppe der Autobank sind sowohl Privatkunden als auch Geschäftskunden. Insgesamt kann die Mercedes-Benz Bank eine Millionen Kunden vorweisen. Die Direktbank unterhält keine Filialen, sondern tritt telefonisch oder über das Internet mit dem Kunden in Kontakt und wickelt alle Bankgeschäfte auf diese Weise ab. Da die Mercedes-Benz Bank dem Einlagensicherungsfonds angehört, ist das Guthaben des Kunden umfassend geschützt und keinem Verlustrisiko ausgesetzt. Die Bilanzsumme des Unternehmens lag 2008 bei 18.838 Millionen Euro. Die Mercedes-Benz Bank beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter in Deutschland.

Neben den Finanzdienstleistungen engagiert sich die Mercedes-Benz Bank innerhalb Deutschlands und weltweit für soziale, kulturelle und sportbezogene Projekte der angeschlossenen Institutionen zu denen z.B. die Stiftung „Menschen für Menschen“ von Karlheinz Böhm zählt. Auf diese Weise will die Mercedes-Benz Bank soziale Verantwortung tragen und Bedürftigen helfen.

y