Festgeld für 3 Jahre

Festgeld 3 Jahre anlegen - welche Vorteile bringt das? Wer sich für eine Festgeldanlage entscheidet, erwartet eine im Vergleich zu herkömmlichen Sparanlagen überdurchschnittliche Rendite. Immerhin bedeutet eine solche Anlage, dass man auf das angelegte Kapital 3 Jahre lang keinen Zugriff hat und erst nach Ende der Laufzeit wieder darüber verfügen kann.

Hinweis: Aufgrund des derzeitigen Niedrigzinsumfeldes haben wir unseren Vergleich der Festgeldzinsen eingestellt.

Schaut man sich einmal herkömmliche Spareinlagen mit gesetzlicher Kündigungsfrist an, so erreicht man bei keinem Kreditinstitut eine Rendite, die höher als die aktuell zu erwartende Inflationsrate liegt. Real erleidet man also einen Kapitalverlust! Beispiel: Die Inflationsrate für das kommende Jahr wird bei ca. 2% erwartet, also werden die Produkte und Dienstleistungen um 2% teurer. Wenn man auf seinem Sparbuch bei der XY-Bank 0,75% p.A. Zinsen bekommt, kann man sich für das angesparte Kapital im nächsten Jahr weniger kaufen als heute.

Das ist bei Festgeldanlagen anders. Hier erwarten den Anleger Zinssätze, die zum größten Teil (und das gerade bei längeren Laufzeiten wie z.B. 3 Jahre) deutlich über der Teuerungsrate liegen. Viele Banken schreiben Zinsen für Festgeldanlagen auch unterjährig gut, z.B. quartalsweise. Damit profitiert der Anleger beim Feldgeld auch vom Zinseszinseffekt. Zudem ist eine Festgeldanlage sicher. Bei einer Investition in Aktien oder Fonds kann das eingesetzte Kapital sogar Verluste erleiden. Bei der Festgeldanlage erhält man das eingesetzte Kapital plus Zinsen am Laufzeitende sicher zurück.

Sollte wirklich einmal etwas Unvorhergesehenes dazwischenkommen und man benötigt das in Festgeld für 3 Jahre angelegte Kapital sofort, kann natürlich auch der Vertrag vorzeitig gekündigt werden. Durch eine Kündigung des Festgeldes entstehen allerdings Zinsverluste, da die Bank in diesem Fall natürlich nicht die vertraglichen Zinsen auszahlen wird. Das Kapital selbst ist bei einer Festgeldanlage aber auf jeden Fall sicher.